20.-29.1./ Grüne Woche

www.gruenewoche.de - auch dieses Jahr wieder dabei: Emma, die Rotvieh-Kuh der Domäne Dahlem, als Zugrind mit der Kutsche. Und vermutlich viele andere Tiere der Domäne Dahlem.
Am Stand der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen / GEH beantwortet unsere Landwirtin Astrid Masson gern Ihre Fragen und hält auch unser aktuelles Informationsmaterial für Sie bereit. Unser zweijähriger Ochse Egon ist inzwischen als ausgebildeter Zugochse verkauft worden. Jungochse Engel – letztes Jahr zu Weihnachten geboren und auf der diesjährigen IGW bereits als Kalb neben Emma hergelaufen, macht inzwischen seine ersten Übungsrunden mit leichten Zuglasten wie z.B. Autoreifen. Wegen der vielen Niederschläge haben wir immer noch Gras für die Kühe, so dass unsere kleine Herde derzeit noch draußen zu bewundern ist, in den nächsten Wochen beginnt aber dann doch die Stallsaison. Im Schweinestall ist unser neuer Zuchteber Hannjo zu bewundern. Um zum Erhalt dieser schönen alten Rasse beitragen zu können, züchten wir unsere Sattelschweine seit 15 Jahren herdbuchmäßig und verkaufen häufig Zuchttiere, meist als tragende Sauen. Deshalb müssen die Eber, wie auch alle anderen männlichen Zuchttiere, häufig gewechselt werden, damit sie nicht ihre Töchter decken. Der Vorgänger von Hannjo konnte verkauft werden und kommt nun in einem anderen Stall als Deckeber zum Einsatz.

Teltow-Fläming auf der IGW

Leckeres, Kulturvolles, Interessantes und Sehenswertes – einmal mehr dürfen sich die Gäste der Internationalen Grünen Woche auf die Offerten aus dem Landkreis Teltow-Fläming freuen. Er hält vom 18. bis 27. Januar 2013 gemeinsam mit Kommunen und Direktvermarkten ein attraktives Angebot bereit, das Messegäste überzeugen und in der Konsequenz auch in die Region locken soll. Dafür gibt es vielfältige Ideen, Vorhaben und Planungen, die Beigeordneter Holger Lademann im Rahmen eines Pressegespräches als „schlagkräftiges Gesamtpaket“ bewertete. Dies könne zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung insbesondere des ländlichen Raumes beitragen.

Messepräsenzen aus dem Landkreis

Der Landkreis Teltow-Fläming ist auf der Grünen Woche in mehrfacher Hinsicht vertreten. So gib es:

eine eigene Präsentation des Landkreises mit seinen Partnern aus den Kommunen und Direktvermarktern in der Brandenburg-Halle 21a
einen eigenen Messeauftritt des Museumsvereins Glashütte e. V. und des Fördervereins Flaeming-Skate e. V. gemeinsam mit den Tourismus-Experten der Wirtschaftsförderung des Landkreises TF
eine Präsentation des Landkreises mit seinen Partnern am Stand des Deutschen Landkreistages am 27. Januar 2013 in der Halle 4.2
weitere Stände von Unternehmen der Region

Aktivitäten der Partner und Unternehmen aus den Kommunen

Nach einem entsprechenden Aufruf beteiligen sich 2013 die Städte Luckenwalde, Baruth/Mark, Jüterbog und Trebbin, die Gemeinden Am Mellensee und Nuthe-Urstromtal mit ihren Partnern sowie die Unternehmen Fläminger Genussland GmbH, Lupinen-Hof, Mühle Steinmeyer mit der Backhaus Bethke GmbH an der gemeinsamen Präsentation des Landkreises. Folgende Partner finden sich am Stand des Landkreises mit ihren Offerten:

Freitag, 18. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr – Stadt Baruth/Mark und Partyservice Bublitz

Wildspezialitäten aus dem Baruther Urstromtal
Aktionen der Friesenfreunde Klasdorf
Aktionen des Fremdenverkehrsverbandes Baruther Urstromtal e. V.

Sonnabend, 19. Januar 2013, 10 bis 20 Uhr – Kreisstadt Luckenwalde und Luckenwalder Fleischwaren GmbH

regionale Wurst- und Fleischspezialitäten, z. B. frische Wurst und verschiedene Schinkensorten aus dem Buchenrauch
Messekreationen: Chili-Wiener, kleine Hausmacher-Leberwurst
Aktionen der Stadt Luckenwalde, u. a. mit Informationen zum Wirtschaftsstandort Luckenwalde, Infomaterial und Flyern

Sonntag, 20. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr – Stadt Trebbin und Imkerei Brauße

unterschiedliche Honigsorten in verschiedenen Varianten
Informationen zur Imkerei
Informationen zum LEADER-Kooperationsprojekt „Offene Höfe in der Nuthe-Nieplitz-Region“
Auftritte von Hans Clauert, dem „Märkische Eulenspiegel“ der u. a. mit einem Geschicklichkeitsspiel mit Zeitmessung für die Stadt Trebbin und ihr 800-jähriges Jubiläum im Jahr 2013 wirbt

Montag, 21. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr sowie Öffnung zum Brandenburg-Tag von 19.30 bis 23 Uhr – Gemeinde Nuthe-Urstromtal und Landfleischerei Hennickendorf GmbH

frische Wurst- und Fleischwaren von Tieren aus eigener Aufzucht und aus der Region
Aktivitäten rund um den FlämingWalk
Werbung für 20 Jahre Nuthe-Urstromtal im August 2013

Dienstag, 22. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr – Stadt Jüterbog und Hermanns Restaurant

Leckeres aus regionalen Produkten
Aktionen des Heimatvereins Jüterboger Land e. V., z. B. Klemmkuchenbacken vor Ort, Werbung für den Fürstentag 2013 sowie für die Wanderwege rund um Jüterbog, vor allem den „Spitzbubenweg“
Präsentation der Stadt Jüterbog als Tourismusstandort

Mittwoch, 23. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr – Gemeinde Niederer Fläming, Fläminger Genussland GmbH und Lupinenhof Kossin

verschiedene Öle, Honigsorten und Liköre (Neuheiten: „fläminger senföl“ mild und pikant)
Produkte aus der Süßlupine, z. B. Produkte aus Lupinenschrot – gebacken, gebraten, süß und pikant (Taler, Bratklopse, „Kleckse“, Waffeln, Lupinen-Pfanne)

Donnerstag, 24. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr – Gemeinde Nuthe-Urstromtal und Landbäckerei Schwarz aus Zülichendorf

Back- und Konditoreiwaren aus biologischen Zutaten
Messekreationen: Gerstebrot, Fruchtpfannkuchen, Quark-Schnittlauch-Bällchen, Erdnuss- und Maronenbrötchen
Aktivitäten rund um den FlämingWalk
Werbung für 20 Jahre Nuthe-Urstromtal im August 2013

Freitag, 25. Januar 2013, 10 bis 20 Uhr – Kreisstadt Luckenwalde und Mühle W. Steinmeyer

Mühlenerzeugnisse und Naturkostprodukte (z. B. Dinkel-Konfiserie)
Backmischungen mit Dinkel, Kartoffeln, Rosmarin, Pilz und Kräutern
Buchweizen-Kirschtörtchen
Aktionen der Stadt Luckenwalde, u. a. mit Informationen zum Wirtschaftsstandort Luckenwalde, Infomaterial und Flyern

Sonnabend, 26. Januar 2013, 10 bis 20 Uhr – Mühle W. Steinmeyer sowie Backhaus Bethke GmbH aus der Kreisstadt Luckenwalde

Mühlenerzeugnisse und Naturkostprodukte (z. B. Dinkel-Konfiserie)
Backmischungen mit Dinkel, Kartoffeln, Rosmarin, Pilz und Kräutern
Buchweizen-Kirschtörtchen
Vorstellung von neuen Backkreationen aus Spezialbrotmischungen, u. a. mit Vitalpilzen

Sonntag, 27. Januar 2013, 10 bis 18 Uhr – Gemeinde Am Mellensee mit Mellenseeterrassen und Café am See

hausgemachtes Eis und Fischspezialitäten
Darbietungen zur Ausgestaltung von Hochzeiten und anderen Familienfeiern
Aktionen des Vereins Scheunenwindmühle Saalow e. V. mit Angeboten zum naturnahen Tourismus in der Gemeinde Am Mellensee, Informationen zur Scheunenwindmühle
Präsentation der Fischerkönigin 2012 aus Mellensee, Nadine Lehmann

Museumsverein Glashütte e. V. und Förderverein Flaeming-Skate e. V.

Zum zweiten Male beteiligen sich der Museumsverein Glashütte e. V. und seine Partner gemeinsam mit einem abwechslungsreichen Programm am eigenen Marktstand in der Halle 21 a. Dort werden mehr als 20 Angebote die Vielfalt des Museumsdorfs unter Beweis stellen. So geht es nicht nur rund um das Glas, es werden auch Töpferwaren, Hüte und andere Kreationen aus Glashütte präsentiert.

Der Stand wird gemeinsam mit dem Förderverein Flaeming-Skate e. V. und den Tourismus-Spezialisten der Wirtschaftsförderung des Landkreises Teltow-Fläming betrieben. Sie informieren über Angebote rund um die Fläming-Skate.

Leckeres aus der Region

Mit einem eigenen Stand präsentieren sich in der Brandenburg-Halle 21a die Unternehmen:

Süßmost- und Weinkelterei Hohenseefeld GmbH
Jütro GmbH & Co. KG Konserven und Feinkost

Im Gastronomiebereich wird außerdem das Schloss Diedersdorf seine vielfältigen Angebote offerieren.

Beim Kochstudio in der Halle 21a stellen sich folgende Gasthöfe aus dem Landkreis TF vor:

Flair Hotel Reuner, Zossen
Gasthof & Pension „Zum Löwen“, Löwenbruch
Restaurant MUTTERWELT, Dahlewitz

Kultur und mehr

Am Dienstag, dem 22. Januar 2013, beteiligen sich Kulturgruppen aus dem Landkreis am Programm der Fläming-Region auf der Bühne in der Halle 21a. Mit dabei sind

die Dennewitzer Flämingtrachten (Tanz und Gesang)
die Tanzgruppe „Fläming-Da(h)men“
„Die Felgendreher“ (Volkstänze)
BIG BAND der Kreismusikschule Teltow-Fläming
Vertreter des Jüterboger Heimatvereins e. V. mit Informationen zum „Spitzbubenweg“
Vertreter des Schlosses Diedersdorf.

TF am Stand des Landkreistages

Der Landkreis Teltow-Fläming und seine Partner präsentieren sich auch am 27. Januar 2013 am Stand des Deutschen Landkreistages in der Halle 4.2.

Dort erwarten Damen in Flämingtracht die Gäste. Diese können Köstlichkeiten genießen und sich über Interessantes rund um die Fläming-Skate und das Museumsdorf Baruther Glashütte informieren. Ländliches Handwerk und Brauchtum werden präsentiert, so können die Besucher zuschauen, wie Klemmkuchen heute gebacken werden und sie auch probieren.

Ab 11.45 Uhr wird ein interessantes Bühnenprogramm geboten. Es steht unter dem Motto: „Skaten, Walken, Wandern, Genießen im Fläming – aktiv in ländlicher Idylle des Landkreises Teltow-Fläming“.

Dazu gibt es u. a. Diskussionsrunden zu den Themen Fläming-Skate, FlämingWalk, Museumsdorf Baruther Glashütte, Flämingtrachten und Klemmkuchen. Kulturell wird das Programm vom Sernower „Flämingreigen“ umrahmt.

Potsdam-Mittelmark:

Potsdam-Mittelmark nutzt wieder die Grüne Woche für Marketing

Auch 2013 bietet der Landkreis Potsdam-Mittelmark wieder kleinen und mittleren Unternehmen sowie Künstlern die Möglichkeit, sich auf dem weltgrößten Marktplatz der Ernährungswirtschaft, auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen. Mit einem Gemeinschaftsstand und einem mehrstündigen Bühnenprogramm in der Halle 21 a sowie einer Präsentation am Stand des Deutschen Landkreistages in der Halle 4.2 wird auf den „Lebens(T)raum Potsdam-Mittelmark“ aufmerksam gemacht. Vielfalt und Attraktivität des Lebens in den ländlichen Regionen stehen dabei im Mittelpunkt.

Am Gemeinschaftsstand 159 in der Brandenburghalle, werden im täglichen Wechsel unterschiedlichste Produkte „made in Potsdam-Mittelmark“ zu erhalten sein.
Erzeugnisse aus der Biolandwirtschaft sind ebenso dabei wie Käse aus Töplitz, innovative Backwaren aus Groß Kreutz oder leckere Fertigprodukte aus Beelitz.

Auch handwerkliche Erzeugnisse werden am Stand präsentiert, so Seifen und Holzprodukte aus Raben, Bären und Kuschelkissen aus Schlamau oder Konfitüren und Brotaufstriche aus Lehnin. Einen besonderen Höhepunkt können die Besucher am Brandenburgtag erleben. Dann wird im Beisein einer Delegation aus dem polnischen Partnerlandkreis erstmals ein deutsch-polnisches Bier angeboten – gebraut in Bad Belzig mit Rohstoffen aus Nowotomyski.

Am Mittwoch, dem 23. Januar, stehen Künstler und Unternehmen aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark auf der Bühne in der Halle 21 a. Mit dabei sind das Jugendblasorchester aus Ziesar, die Fercher Obstkistenbühne, die Spargeltänzerinnen aus Beelitz, das Tanzstudio Aladdina, Dagmar Frederick mit einem Kinderchor und die Rabenbrüder. Zwischen den Darbietungen geben Unternehmen aus der Region Auskunft über ihre neuen Produkte und Angebote.

Die Halle 4.2 steht unter dem Motto „Lust auf´s Land“. Hier lohnt es sich am Samstag, dem 26. Januar, am Stand des Deutschen Landkreistages mit der LAG
Fläming -Havel e. V. den „Geschmack des Landes“ zu genießen. Kai Brass bietet selbstgepresste Obstsäfte an. Von der Müllerfamilie Jänsch-Goldau und der Bäckerfamilie Schüren gibt es interessante Vorführungen und Informationen und natürlich auch wohlschmeckende Backwaren. Wer möchte, kann auch selbst aktiv werden, Brötchen backen, Getreide mahlen oder mit Pan Panahzeh alias Sebastian David Getreide malen.

Auf der Bühne rahmen am Nachmittag die Gruboer Holzschuhtänzer, der Musikverein Brück e.V. und die Rabenbrüder die Vorführungen am Backofen ein.
Pan Panahzeh wird wie am Stand auch auf der Bühne das Publikum mit seinen Künsten faszinieren.