Wir wollen Bundesliga! Aber …

(Von Marcus Boljahn)

Die Basketballer des RSV Eintracht haben pünktlich zum
70-jährigen Jubiläum des Vereins die Meisterschaft in der
1.Regionalliga Nord gewonnen und damit die sportliche
Qualifikation für die 2. Basketball-Bundesliga ProB geschafft, wofür der Club fristgerecht die Lizenzunterlagen
beim Lizenzligaausschuss eingereicht hat.

„Wir sind Bundesliga“ – so lautet der Slogan und zugleich das erklärte Ziel des RSV Eintracht. Mit dem
direkten Wiederaufstieg hat der Verein gezeigt, dass er sportlich auch dorthin gehört. Dennoch kam die
rasante sportliche Entwicklung ein wenig unerwartet. „Natürlich wollen wir gern in die Bundesliga und
haben deshalb auch einen Lizenzantrag gestellt.“, gibt RSV-Präsident Michael Grunwaldt zu Protokoll.
Allerdings weiß man auch um die vor allem finanziell größeren Hürden. „Durch unsere Erfahrungen aus
den letzten Jahren rechnen wir mit einem zusätzlichen Aufwand von ca. 50.000 Euro. Hier sind wir intensiv
dabei neue Sponsoren zu werben, bzw. bisherige Sponsoren zu überzeugen, ihr Engagement zu
verstärken. Bereits bis zum 10. Mai müssen wir den Etat gegenüber der Liga verbindlich nachweisen,
denn das ist der letzte Termin wo man kostenfrei auf seinen Startplatz verzichten kann. Für uns ist klar,
dass der Erfolg im Leistungssport nicht auf Kosten des Breitensports, insbesondere des Kinder- und
Jugend- sowie des Behindertensports erfolgen darf. Wenn wir das Geld nicht rechtzeitig zusammentragen
können, werden wir auf den sportlichen Aufstieg in die Bundesliga aus Verantwortung gegenüber
unseren derzeit über 3000 sportlich aktiven Mitgliedern verzichten und die Meldung bei der Liga zurückziehen.“,
erklärt Grunwaldt die Situation.

Um diesen Schritt möglichst zu vermeiden und damit Bundesliga-Sport in der Region stattfinden kann,
sucht der Verein nach Unterstützern aus der regionalen Wirtschaft und der Bevölkerung. Bei Interesse
würde sich der Verein auch über aktive Kontaktaufnahme unter den folgenden Möglichkeiten freuen.

Mail: office@rsv-eintracht1949.de
Telefon: 03329 697496